Schlagwort: Patientenidentifikation

Electronic Labelling

sepp.med entwickelt gerade die vollständige Produktsoftware zum elektronischen Labelling von Pharma-Verpackungen für einen Kunden, der auch bereits papierbasierte Lösungen anbietet. Die elektronische Variante wird zu einer deutlichen Kostenreduktion bei der Durchführung klinischer Studien führen, im Rahmen derer Verpackungen häufig umetikettiert werden müssen. sepp.med setzt bei dieser Lösung auf eine datenbank- und internetgestützte Lösung, die über verschiedene Security-Mechanismen abgesichert wird. Als Hardware kommen Standard-RFID-Chips und -Writer zum Einsatz, die durch spezielle, von einem Partner entwickelte, menschenlesbare Displays ergänzt werden, die Informationen über mehrere Jahre hinweg ohne externe Stromversorgung speichern und anzeigen können. Die Entwicklung erfolgt innerhalb eines schlanken GAMP 5- und FDA-konformen Prozesses.
Weiterlesen »